Skip to main content

✓✓✓ Das Beste für Ihre Katze ✓✓✓

Wie viel Katzen schlafen?

Wie viel und warum Katzen schlafen?

  • Katzen schlafen bis zu 16 bis 18 Stunden am Tag. Das variiert natürlich je nach Alter;  im Schnitt sind es immer noch 13 Stunden Schlaf. Ganz junge Katzen und ältere Katzen brauchen dann wiederum noch mehr Schlaf. Sie können auch schon auf 22 Stunden Schlaf kommen.
Katzen schlafen viel.

Katzen schlafen viel.

Als Hauskatze oder auch als Freigänger, der zu Hause schläft, können es sich Katzen auch leisten, viel zu schlafen. Sie haben keine Feinde in unseren Wohnungen und können so tief entspannen.

Katzen schlafen selbst draußen unter einem Busch oder an einem geschützten Ort. Dort döst sie aber eher vor sich hin. Tieferen und besseren Schlaf hat sie zu Hause in der Geborgenheit des eigenen Heims.

Katzen schlafen viel und brauchen den Schlaf. Das Immunsystem bekämpft im Schlaf Erreger, der Körper regeneriert, die Eindrücke aus der Wachphase werden verarbeitet. Das alles kennen wir auch vom menschlichen Schlaf. Die Katzen braucht diese Ruhephasen genau so wie der Mensch, um gesund zu bleiben. Doch Katzen schlafen im Gegensatz zu Menschen nicht in einem Stück, sondern über den Tag verteilt.

Während Katzen- Schlafs darf auch mal gestreichelt werden.

Während Katzen- Schlafs darf auch mal gestreichelt werden.

Neben dem Schlafen gehört auch das Dösen zur vollkommenden Entspannung für die Katze. Muskeln und Gelenke relaxen und die Katze genießt die Erholung und Geborgenheit.

Beim Schlafen legen sie auch oft die Pfötchen über ihre Augen und schaffen sich so selber etwas Dunkelheit.

Das Schöne an unseren Stubentigern ist, dass man sie dennoch während der vielen Stunden, die Katzen schlafen, immer wieder mal streicheln und knuddeln kann, ohne dass sie uns die Störung im Schlaf übel nehmen. Im Gegenteil, viele sind eigentlich immer für einen kleine Schmuseeinheit zwischendurch bereit. Denn wie beschrieben, ist die Katze es gewohnt, ihren Schlaf zu unterbrechen. Sie verteilt diesen über den Tag. Katzen schlafen und dösen in Abschnitten, so dass sie im Laufe der 24 Stunden ihren Schlafbedarf decken.

Ebenso wird die Katze zwischendurch wach und ist einer kleinen Liebesbekundung gegenüber aufgeschlossen. Auch sollte der Futternapf und der Trinkbrunnen nicht in allzu weit entfernt sein. Die Katze nimmt zwischendurch gern ein Häppchen zu sich.

Katzen schlafen gern mit einer Pfote über den Augen

Katzen schlafen gern mit einer Pfote über den Augen

Ihre Zeit der größten Aktivität ist natürlich die Dämmerung. Dann will die Katze Aktion und Unterhaltung. Das geht bei Spiel und mit geeigneten Katzenspielzeug im Haus. Am liebsten soll jedoch es nach draußen gehen. Draußen kann sie ihr Revier kontrollieren, Konkurrenten fern halten, die Natur beobachten und beschnuppern. Eine Katze kann lange Strecken zurücklegen. Allerdings ist sie nur ein Kurzzeitsprinter. Hohe Geschwindigkeiten hält sie nur kurz durch. Der Gepard, auch eine Katzenart, gehört im Kurzeitsprint zu den schnellsten Tieren der Welt. Ein Gang runter geschaltet schafft die Katze aber durchaus auch 20 Kilometer/ Stunde. Im Vergleich spaziert der Mensch mit 5 Kilometern/ Stunde. Bei so viel Schlaf, wie eine Katze braucht, muss sie in ihren aktiven Phasen auch mal etwas schneller sein.

Windige Tage draußen sind um so spannender, da sich hier viel bewegt und es überall raschelt. Regentage lieben Katzen nicht so sehr. Wasser von oben ist nicht so beliebt. Ist sie jedoch einmal nass, geht es trotzdem los. Dennoch bevorzugen sie an Regentagen doch ihren heimischen Schlafplatz und warten geduldig auf gutes Wetter. Ebenso bevorzugt die Katze an sehr kalten und eisigen Tagen die heimische Wärme des Wohnzimmers ihrer Besitzer und ihren eigenen Schlafplatz. Katzen schlafen so viel über den Tag, so dass sie auch gern mal die Schlafplätze wechseln. Sie ziehen dann mal von einem zum anderen, je nach Bedürfnis und Stimmung. Ein Katzenbesitzer richtet seinen Stubentiger idealer Weise mehrere Schlafplätze ein.

Welche Katzenschlafplätze es gibt und welcher gut geeignet ist, erfahren Sie hier.

Zu den Katzenschlafplätzen


 

Power PfotenPower Pfoten

Unser Angebot

Power Pfoten
Power Pfoten